Daniel Käsmann


Chor

Der Tenor Daniel Käsmann studierte Gesang an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Mainz bei Thomas Dewald und in Graz an der KUG bei Ulf Bästlein. Gastengagements führten ihn an verschiedene Opernhäuser und zu Festivals wie beispielsweise ans Staatstheater Mainz (Monostatos in „Die Zauberflöte“) oder zu den Bad Hersfelder Opernfestspielen (Remendado in „Carmen“). Von 2013 bis 2018 war er in Hildesheim Mitglied im Opernchor des Theaters für Niedersachsen. Dort hat er solistische Partien wie Erster Geharnischter und Erster Priester („Die Zauberflöte“), Kilian („Der Freischütz“) und Comino in Gaetano Donizettis „Adelia“ gesungen.
Seit 2018/19 ist er im Chor der Oper Graz verpflichtet. In der Saison 2021/22 war er als Zweiter Herr im Domino („Clivia“) und Sascha im Musical „Anatevka“ zu sehen.
Darüber hinaus ist er als Lied- und Konzertsänger aktiv und Mitglied in verschieden Ensembles (Gaechinger Cantorey und Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor).