Dariusz Perczak


Solisten

Der polnische Bariton Dariusz Perczak absolvierte 2010 mit Auszeichnung sein Gesangsstudium bei Andrzej Niemierowicz an der Musikakademie in Łódź. Seit 2013 studiert er bei Rudolf Piernay an der Opernschule der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Sein Operndebut gab er 2010 als Marco („Gianni Schicchi“) am Neuen Theater in Łódź, und am Musiktheater Łódź war er im Jahr darauf als Dr. Falke („Die Fledermaus“) zu sehen. 2015 debutierte er in Jan Stefanis „Die Krakowiter und die Bergbewohner“ an der Nationaloper in Warschau.
Darius Perczak konnte mehrfach Preise bei verschiedenen Wettbewerben erringen: 2010 gewann er den Ersten Preis beim Gesangswettbewerb in Mlawa und den Zweiten Preis beim Gesangswettbewerb für Slawische Musik in Kattowitz. 2013 wurde er mit dem Dritten Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb „Halina Halska-Fijałkowska“ in Breslau bedacht, um 2014 erhielt er den Publikumspreis beim Lions Gesangswettbewerb des Opernfestivals Gut Immling sowie den Zweiten Preis beim Gesangswettbewerb „Impressio Art“ im polnischen Sopot. Zu seinen jüngsten Erfolgen zählen der Zweite Preis und der Mozart-Preis beim Gesangswettbewerb „Ada Sari“ in Nowy Sacz, sowie jeweils der Zweite Preis bei den Wettbewerben „Ferruccio Tagliavini“ (2016) und „Hilde Zadek“ (2017).
2015/16 kam er an die Oper Graz, an der er u. a. als Graf Almaviva („Le nozze di Figaro“), Barbier von Sevilla, Barone di Trombonok („Die Reise nach Reims“), Enrico („Lucia di Lammermoor“), Eugen Onegin und Masetto („Don Giovanni“) zu sehen war. 2020/21 singt er an der Oper Graz Sharpless („Madama Butterfly“), ein Indianer („Die verkaufte Braut“), Baron Puck („Die Großherzogin von Gerolstein“), Emilio („Der Florentiner Hut“). Des Weiteren singt er Masetto („Don Giovanni“) und Graf Almaviva („Le nozze di Figaro“) in den Wiederaufnahmen.

Bildergalerie
Aufführungen mit Dariusz Perczak
Okt: 31.
Dez: 12., 17., 31.
Jän: 8., 10., 15., 23.
Feb: 3., 10., 28.
Jän: 16., 21., 27.
Feb: 5., 24.
Mär: 5., 7., 12., 14., 20.
Apr: 18., 24.
Jän: 20.
Feb: 7.
Mär: 17.
Apr: 22.
Mai: 8., 12., 19., 29.
Jun: 6., 10., 18., 20., 25., 27.
Mai: 27., 30.
Jun: 12., 17., 23.
Weitere Mitglieder Ensemble & Gäste
Sebastian Alphons
Adriana Altaras
Francesco Angelico
Ben Baur
Anne Bennent
David Bennent
Cornelia Beskow
Bernhard Bieri
Alexey Birkus
Anna Brull
Marius Burkert
Piotr Buszewski
Markus Butter
Kinsun Chan
Neven Crnić
Gideon Davey
Timo Dentler
Sarah Derendinger
Daniel Doujenis
Friedrich Eggert
Dieter Eisenmann
Thomas Essl
Sieglinde Feldhofer
Mechthild Feuerstein
Silke Fischer
Andrea Fournier
Martin Fournier
Günter Fruhmann
Julian Gaudiano
Michael Grundner
Arthur Haas
Nikolaus Habjan
Marlene Hahn
Annika Haller
Will Hartmann
Simon Höfele
Gabriele Jaenecke
Mareike Jankowski
Alexander Kaimbacher
Dshamilja Kaiser
Daeho Kim
Roland Kluttig
Corina Koller
Daria Kornysheva
Goran Kovačević
Andrea Kraus
Florian Kutej
Andrzej Lampert
Johann Wolfgang Lampl
Dmitrii Lebamba
Nina Lepilina
Mario Lerchenberger
Sandra Leupold
Nadja Loschky
Maria Lougiaki
Peter Lund
Mykhailo Malafii
Francis Mannaert
Evamaria Mayer
Alfred Mayerhofer
David McShane
Albert Memeti
Marcus Merkel
Stefan Mickisch
Tetiana Miyus
Jon Morrell
Bernd Mottl
Joanna Motulewicz
Heta Multanen
Ivan Oreščanin
Jutta Panzenböck
Okarina Peter
Pavel Petrov
Chris Pichler
Sascha Pieper
Benjamin Plautz
Uschi Plautz
Etienne Pluss
Elisabeth Pratscher
Stephan Prattes
Anna Princeva
Bernd Purkrabek
Alexia Redl
Ulrike Reinhard
Josephine Renelt
Susan Rigvava-Dumas
Malcolm Rippeth
Benjamin Rufin
Sonja Šarić
Johannes Schadl
Michael Schilhan
Eva-Maria Schmid
Konstantin Sfiris
Jordan Shanahan
Su Sigmund
Marko Simsa
Irina Spreckelmeyer
Daniele Squeo
Antonia Cosmina Stancu
Nadja Stefanoff
Christoph Steiner
Florian Stohr
Elisabeth Stöppler
Matthias Störmer
Elisabet Strid
Jo Strømgren
Marjukka Tepponen
Christian Thausing
Katerina Tretyakova
Bregje van Balen
Pim Veulings
Magnus Vigilius
Floris Visser
Beate Vollack
Maximilian von Mayenburg
Manuel von Senden
Helmut Weidinger
Christian Weißenberger
Sebastian Wendelin
Rudi Widerhofer
Benedikt Zehm
Wilfried Zelinka