Dieter Eisenmann


Dieter Eisenmann wurde in Haslach im Kinzigtal geboren. Nach dem schulischen Abschluss studierte er klassischen und zeitgenössischen Tanz in München. Engagements am Landestheater Innsbruck und den Festspielen in Salzburg und Bregenz folgten, bevor er Mitglied des Opernballetts der Bayerischen Staatsoper wurde. Dort wirkte er u. a. in Produktionen von Peter Zadek, Hans Neuenfels, Konstanze Lauterbach und Leander Hausmann mit. Nach Abschluss seiner tänzerischen Karriere studierte Dieter Eisenmann „Bühnenbild und Kostümgestaltung“ am Mozarteum in Salzburg, unter Herbert Kaplmüller. Seitdem gestaltete er zahlreiche Produktionen u. a. in München, Salzburg, Leipzig und St. Gallen. Zu seinen letzten Arbeiten zählen „Schwanensee“ und „Coppelia“ – choreografiert von Vladimir Malakhov – in Shenyang und Kiew. Mit Graz neuer Ballettdirektorin, Beate Vollack, arbeitete er bereits erfolgreich u. a. in Leipzig (Musikalische Komödie) und in St. Gallen zusammen. In der Saison 2019/20 ist er für die Bühnen- und Kostümgestaltung für „Cinderella“ verantwortlich.