Ester Pavlu


Die tschechische Mezzosopranistin Ester Pavlu absolvierte die Akademie der Darstellenden Künste Prag. Sie ist mehrfache Preisträgerin, so des Internationalen Antonín-Dvořák-Gesangswettbewerbs und des Concours International de Belcanto Vincenzo Bellini.

2017 debütierte sie als Laura in Carl Maria von Webers „Die drei Pintos“ an der Staatsoper Prag. Erfolgreich war sie auch am Ständetheater in Prag als Donna Elvira („Donna Elvira“) oder in Pilsen als Fremde Fürstin („Rusalka“). Weitere Auftritte führten sie Grand Théâtre in Puy du Fou, an das Teatro Lirico di Cagliari und mit „La Cenerentola“ an die Oper in Sofia.

Im Konzertfach hat sie unter der Leitung von Jiří Bělohlávek in Bohuslav Martinůs „What Men Live By“ (in der Partie der Alten Frau) mitgewirkt. Ester Pavlu hat bereits mit der Slowakischen Staatsphilharmonie Košice und mit allen wichtigen Orchestern ihrer Heimat gearbeitet, zu denen die Tschechische Philharmonie, das Tschechische Nationalsymphonieorchester, die Bohuslav Martinů-Philharmonie, das Prager Symphonieorchester und die Pilsner Philharmonie zählen.

 

An der Oper Graz ist sie in der Saison 2021/22 als Königin in Jaromír Weinbergers „Schwanda, der Dudelsackpfeifer“ zu Gast.