Fran Lubahn


Fran Lubahn stammt aus Wisconsin und wurde an der Boston University ausgebildet. Nach dem ersten Engagement in Oldenburg wechselte sie 1977/78 an die Oper Graz, der sie bis 2014/15 als Ensemblemitglied angehörte. Hier sang sie neben Mozart-Partien (Pamina, Susanna, Ilia und Donna Elvira) auch Norina, Adina, Micaëla, Mimì, Liù, Zdenka („Arabella“), Louise und Mélisande. Mary („Der fliegende Holländer“), Gräfin („Pique Dame“), Frugola („Der Mantel“), Miss Todd („Die alte Jungfer und der Dieb“), Mutter Oberin („The Sound of Music“) und Tante Alicia („Gigi“) zählen ebenso zu ihrem Repertoire wie Jungfer Anne Reich und Frau Reich („Die lustigen Weiber von Windsor“), Sophie, Leitmetzerin und Annina („Der Rosenkavalier“), Jenny und Leokadja Begbick („Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“). Als Mother Goose („The Rake’s Progress“) trat sie am Teatro Verdi in Triest auf. 2016 und 2020 ist sie an der Oper Graz als Mrs Pearce („My Fair Lady“) zu Gast. Neben ihrer solistischen Tätigkeit unterrichtet sie an der Grazer Universität für Musik und Darstellende Kunst.