Kevin Perry


Der gebürtige Brite Kevin Perry wurde an den Laine Theatre Arts in London ausgebildet. Erste Engagements waren „Cinderella“, „Wizard of Oz“ und „Jack and the Beanstalk“. Es folgten Produktionen in Deutschland und Österreich, wie beispielsweise „We Will Rock You“ (Musical Dome Köln, Raimund Theater), Diesel in „West Side Story“ (Stadttheater Klagenfurt), Joe Vegas in „Fame“ (Oper Kiel) sowie „Hair“ (Musical Sommer Amstetten). Er spielte den Puck in „Ein Sommernachtstraum“ und war im Theater der Jugend in „Winnifred“ zu sehen, wo er auch als Dance Captain verantwortlich zeichnete. Am Ronacher war er Swing in „Tanz der Vampire“ und „Evita“ und verkörperte in „Mary Poppins“ die Rolle des Robertson Ay. Danach führte ihn ein Engagement als Swing, Willy Lopez und Krankenhausgeist in „Ghost“ an das Theater des Westens in Berlin. Zuletzt verkörperte er den Dan in „Next to Normal“ am Vienna English Theatre in Wien. Er tritt solistisch bei Galas auf und war Choreograph und Tänzer der ORF-Serie „Voll stark“. Kevin Perry ist im Musicalensemble der Volksoper Wien 2019/20 in den Produktionen „Der Mann von La Mancha“, „Kiss Me, Kate“ sowie „Cabaret“ zu sehen.
Sein Debut an der Oper Graz gab er 2012/2013 als Joe Vegas („Fame“). 2017 folgte in Graz A-Rab in der „West Side Story“, und 2019/20 kehrt er an die Oper Graz für die Erstaufführung des Musicals „Guys and Dolls“zurück.