Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus


Content

Aufgrund der Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung gegen die Ausbreitung des Coronavirus stellt die Oper Graz ihren Vorstellungsbetrieb bis auf weiteres ein. Sobald es mehr Gewissheit über eine  mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs gibt, wird die Oper Graz das Publikum umgehend informieren. 

Schweren Herzens muss die Oper Graz folgende Neuproduktionen der laufenden Saison 2020/21 in eine zukünftige Saison verschieben: Jacques Offenbachs Operette „Die Großherzogin von Gerolstein“, Richard Wagners Oper „Der fliegende Holländer“, Hans Werner Henzes Ballett „Undine“ und Nino Rotas Oper „Der Florentiner Hut“. 

Den Wert von bereits gekauften Tickets für abgesagte Veranstaltungen bekommen Käuferinnen und Käufer über jene Vorverkaufsstelle, über die das Ticket erworben wurde, in voller Höhe rückerstattet oder auf das Kundenkonto gut geschrieben. Für Abonnentinnen und Abonnenten werden die ausgefallenen Vorstellungen in den „Tauschpuffer“ gelegt und können für andere Vorstellungstermine genützt werden. 

Alle Kundinnen und Kunden, die über das Ticketzentrum der Bühnen Graz Tickets für Vorstellungen im betroffenen Zeitraum erworben haben, werden direkt kontaktiert.

Das Team der Oper Graz dankt allen Besucherinnen und Besuchern für das bisher sehr hohe Interesse und die so beständige Treue in diesen schwierigen Zeiten. 

Weitere News