Die Oper kocht: Palatschinkenspinatauflauf von Bernd Krispin 


Content

Dramaturg Bernd Krispin kocht in seiner freien Zeit sehr gerne vegetarisch. Hier sein Palatschinkenspinatauflauf zum Nachkochen (klicken Sie sich auch durch die Bilder links): 

 

Zutaten

Palatschinkenteig

150 g Mehl

2 Eier

¼ l Milch

Salz

 

Spinatfülle

800 g tiefgefrorener Blattspinat

1 Zwiebel, nudelig geschnitten

Salz, Muskat, Pfeffer

Olivenöl

 

Eierguss

3 Eier

200 ml Schlag

200 g Käse, gerieben

2 Knoblauch, fein gehackt

Salz, Muskat

 

Joghurtdipp

         2 Becher griechisches Joghurt

         Schnittlauch, fein gehackt

         4 bis 6 Radieschen

         Abrieb einer unbehandelten Zitrone

         1 EL Olivenöl

         Salz, Pfeffer (oder Chiliflocken)

 

Zubereitung

Am Vortag die Palatschinken zubereiten, den tiefgefrorenen Blattspinat in kochendem Salzwasser kurz auftauen und tüchtig auspressen, die nudelig geschnittene Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten. Alles separat bis zum nächsten Tag kaltstellen.

 

Rund zwei Stunden vor dem Servieren Backrohr auf 175° (Ober- und Unterhitze) aufheizen.

Blattspinat fein hacken, mit der gedünsteten Zwiebel mischen und würzen.

Eierguss zubereiten.

Eine tiefe, runde Pfanne ausbuttern. Die Palatschinken auf Pfannengröße zurechtschneiden. Zuunterst kommt eine Palatschinken, darauf einige Esslöffel Spinatfülle sorgfältig glattstreichen, darauf eine Esslöffel vom Eierguss. Die zweite Palatschinke darauflegen, mit sanftem Druck glattpressen. Nun Spinatfülle, Eierguss und Palatschinken in stetem Wechsel daraufschichten. Für den Abschluss zwei Esslöffel Spinatfülle mit dem restlichen Eierguss vermischen, über die oberste Palatschinke gießen.

Im Rohr circa 60 Minuten backen. Vor dem Servieren noch 30 Minuten auskühlen lassen.

 

Während der Backzeit für den Joghurtdipp alle Zutaten glattrühren und bis zum Servieren kaltstellen.

Den Auflauf in tortenstückgroße Stücke aufteilen, mit Joghurtdipp und einem grünen Salat servieren.

Weitere News