Wagner ringt um Fassung


Content

Ein junger Komponist aus Deutschland, von dem in Paris niemand etwas wissen will, vollendet dort im November 1841 die Partitur zu einem Einakter, dessen Rollenverzeichnis den schottischen Seefahrer Donald und den Jäger Georg auflistet. Schauplatz der Handlung ist die schottische Küste. Erinnert uns das nicht irgendwie an den „Fliegenden Holländer“ von Richard Wagner? Noch vor der Uraufführung beginnt Wagner mit grundlegenden Umarbeitungen: Aus der schottischen wird die norwegische Küste, Donald und Georg mutieren zu Daland und Erik, und der Einakter wird dreigeteilt. Wagner transponiert für die erste Senta, Wilhelmine Schröder-Devrient, die Ballade um einen Ganzton nach unten. Doch auch mit der Uraufführung am 2. Jänner 1843 ist des Bearbeitens kein Ende, denn in den folgenden Jahren wird die Dynamik gemildert, das Klangbild in den Trompeten und Posaunen reduziert, und für eine Aufführung in Zürich die Ouverture verändert. So keimt in Wagner die Erkenntnis, dass er eigentlich „konsequenter Weise alles umzuändern gehabt“ hätte, und er ändert für Konzerte in Paris Anfang 1860 nochmals die Ouverture und fügt 21 Takte der Verklärung ein. 1865 vermerkt Wagners treue Chronistin Cosima, dass er vorhabe, „den Fliegenden Holländer umzuarbeiten, damit sich dieser würdig an Tannhäuser und Lohengrin reihe“. Von solchen Absichten berichtet Wagner selbst 1869 dem Verleger Schott gegenüber und auch in den Jahren 1874 und 1875, als eine Aufführung an der Wiener Hofoper zur Diskussion steht. Selbst eine Bearbeitung von Sentas Ballade, „deren Anfang er zwar recht volkstümlich findet, aber nicht charakteristisch für den Holländer“, erwägt Wagner Cosima zufolge 1878. Und in den kommenden Jahren steigert sich seine Skepsis dem eigenen Werk gegenüber, denn, so vermerkt Cosima, „es habe ihn traurig gemacht, so vieles darin zu finden, Geräuschvolles, Wiederholungen, kurz, so vieles, was dem Werk schade“. Doch das verbindliche, letzte Wort über seinen „Fliegenden Holländer“ hat Wagner nie gesprochen.

Weitere News