Konzerte im Musikverein für Steiermark

2. Orchesterkonzert 

Benjamin Britten: Four Sea Interludes, op. 33a aus „Peter Grimes“

Benjamin Britten: Passacaglia, op. 33b aus „Peter Grimes“

Max Bruch: Doppelkonzert für Violine, Viola und Orchester in e-Moll, op. 88

Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 in e-Moll, op. 98

 

 


Musikalische Leitung
Roland Kluttig
Violine
Julian Rachlin
Viola
Sarah McElravy

Content

Es ist intensive, packende Musik, die sich Roland Kluttig für sein erstes Orchesterkonzert mit den Grazer Philharmonikern im Musikverein für Steiermark ausgesucht hat. Etwa Benjamin Brittens „Four Sea Interludes“ und „Passacaglia“ aus der Oper „Peter Grimes“. Hier zeigt sich Britten als Meister darin, innere und äußere Stürme darzustellen – vom schimmernden Sonnenaufgang über Vogelgesang und Glocken am Sonntagmorgen bis hin zum tobenden Sturm. Hoch emotional wird es auch im Doppelkonzert für Viola und Violine von Max Bruch. Volksliedhaft-melodienselig, ist es in seiner romantischen Klangwelt noch ganz der Tradition Mendelssohns und Schumanns verhaftet und bildet den perfekten Übergang zum Schlusswerk des Abends, Brahms vierter Symphonie. In diesem, in der steirischen Sommerfrische komponierten Werk verarbeitet Brahms unterschiedlichste Formen und Stile, von burlesken Tanzrhythmen, archaisch anmutenden Bläsermelodien und elegischen Streicherpassagen bis hin zur Passacaglia auf eine Melodie J.S. Bachs, die das Werk klangmächtig beschließt.

 

Information: 0316 82 24 55, tickets@musikverein-graz.at

Vorstellungen

Mo 19. Okt 2020
DETAILS
19:30 bis ca. 21:45, Stefaniensaal
Di 20. Okt 2020
DETAILS
19:30 bis ca. 21:45, Stefaniensaal