1
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Der fliegende Holländer
Oper

Der fliegende Holländer

Richard Wagner

Romantische Oper in drei Aufzügen

In deutscher Sprache mit Übertiteln

 

Empfohlen ab 14 Jahren.

 


Content

Seit ewigen Zeiten ist der Holländer dazu verdammt, über die Meere zu segeln. Erst, wenn eine Frist von sieben Jahren verstrichen ist, darf er an Land, um sich der bedingungslosen Treue einer Frau zu versichern und dadurch Erlösung zu finden. Nun setzt er sein Hoffen in Senta, die Tochter des Kaufmanns Daland, die mit der Ballade vom Fliegenden Holländer wohlvertraut ist und sich zu seinem Bild hingezogen fühlt. Als sich der Holländer allerdings von Senta betrogen glaubt und sie zurücklassen will, setzt sie den entscheidenden Schritt, den Rahmen ihres bisherigen Lebens zu durchbrechen und dadurch den Holländer zu erlösen.
Drei Mal muss sich Richard Wagner an romantischen und großen historischen Stoffen versuchen, bis er endlich in seiner vierten Oper den Weg zu sich selbst findet. Das eigene Erleben einer stürmischen Seefahrt von Riga nach London, auf der er vor der norwegischen Küste wahrlich Todesängste auszustehen hat, bringt Wagner dazu, die Themen, die ihn bis zu „Parsifal“ bewegen werden, auf ihre Bühnenwirksamkeit hin zu erproben.
In der Grazer Neuproduktion des „Fliegenden Holländers“ ist erstmals an der Oper Graz eine Arbeit der Regisseurin Sandra Leupold zu erleben, die sich bereits am Staatstheater Mainz bei „Tannhäuser“ und „Parsifal“ mit dem Theaterkosmos Wagner auseinandergesetzt hat und deren Inszenierung von „Don Carlo“ mit dem Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ ausgezeichnet wurde.

 

Ohren auf! Dramaturg Bernd Krispin im Gespräch mit Regisseurin Sandra Leupold über „Den fliegenden Holländer“, erstellt von Lukas Mimlich

 

Vorstellungen

Sa 21. Mai 2022
DETAILS
Vorstellung
19:30 bis ca. 22:15, Opernhaus Hauptbühne

Kostenlose Stückeinführung jeweils 30 Minuten vor Beginn im Galeriefoyer.

€ 5 bis € 67
BESETZUNG
Mi 1. Jun 2022
DETAILS
Vorstellung
19:30 bis ca. 22:15, Opernhaus Hauptbühne

Kostenlose Stückeinführung jeweils 30 Minuten vor Beginn im Galeriefoyer.

€ 5 bis € 67
BESETZUNG
Fr 10. Jun 2022
DETAILS
Vorstellung
19:30 bis ca. 22:15, Opernhaus Hauptbühne

Kostenlose Stückeinführung jeweils 30 Minuten vor Beginn im Galeriefoyer.

€ 5 bis € 67
BESETZUNG
So 12. Jun 2022
DETAILS
Zum letzten Mal
15:00 bis ca. 17:45, Opernhaus Hauptbühne

Kostenlose Stückeinführung jeweils 30 Minuten vor Beginn im Galeriefoyer.

€ 5 bis € 67
BESETZUNG