Kammerkonzerte

Forellenquintett

Klavierquintette von Franz Schubert und Ralph Vaughan-Williams

 


Violine
Yukiko Imazato-Härtl
Viola
Oliver Biber
Violoncello
Bernhard Vogl
Kontrabass
Rudolf Thausing
Klavier
Tatiana Dranchuk
Moderation
Bernd Krispin

Content

Als frischen Auftakt zum Schubert-Quartett serviert Kontrabassist Rudolf Thausing ein Eigenarrangement von Frank Bridge und Spring Song.
Im Sommer in Steyr komponiert, kommt dann Franz Schuberts berühmtes Forellenquintett entsprechend unbeschwert und sonnig daher. Spätestens im vierten Satz, wenn die Forelle aus dem gleichnamigen Lied motivisch durch die Instrumente wandert, wird der Sommer hörbar. Romantisch-schwelgerisch und im Ton ernster wird es mit dem Klavierquintett Ralph Vaughan-Williams, der in weiten Melodiebögen ausholt und die Klangpracht des um den Kontrabass erweiterten Streichtrios mit Klavier ausschöpft.

Vorstellungen

Derzeit keine

Die weiteren Kammerkonzerte der Saison finden Sie hier.