Musical von Kurt Weill & Ogden Nash

Premiere:
17. Dez 2022
Weitere Vorstellungen:
Dez: 21, 22, 26
Jän: 7, 21, 25
Feb: 17, 18
Mär: 3, 12, 19, 26, 30 (zum letzten Mal)
Tickets
Die verkaufte Braut
Oper von Bedřich Smetana

Nächste Vorstellung:
11. Dez 2022
Weitere Vorstellungen:
Dez: 14, 31
Jän: 8, 13, 20
Feb: 4, 15
Mär: 2, 22 (zum letzten Mal)
Tickets
Frau Holle
Familienmusical von Sebastian Brand & Florian Stanek

Nächste Vorstellung:
20. Dez 2022
Weitere Vorstellungen:
Dez: 20, 23
Jän: 13, 19, 20, 22
Feb: 2, 14
Mär: 6, 11, 25 (zum letzten Mal)
Tickets
Oper von Giuseppe Verdi

Zum letzten Mal:
28. Jän 2023
Tickets
Madama Butterfly
Oper von Giacomo Puccini

Nächste Vorstellung:
10. Dez 2022
Weitere Vorstellungen:
Dez: 18
Jän: 15, 18 (zum letzten Mal)
Tickets
Ballett von Jo Strømgren zu Musik von Franz Schubert, Robert Schumann, Frédéric Chopin u. a.

Nächste Vorstellung:
15. Jän 2023
Weitere Vorstellungen:
Jän: 18, 28 (zum letzten Mal)
Tickets
Operette von Jacques Offenbach

Premiere:
14. Jän 2023
Weitere Vorstellungen:
Jän: 19
Feb: 1, 5, 8
Mär: 10, 17, 25
Apr: 12, 28
Mai: 7
Jun: 1, 21 (zum letzten Mal)
Tickets
Ballett von Beate Vollack zu Musik von Georges Bizet u. a.

Premiere:
11. Feb 2023
Weitere Vorstellungen:
Feb: 12, 16
Mär: 1, 4, 5, 24, 31
Apr: 15, 27
Mai: 3, 5 (zum letzten Mal)
Tickets
Oper von Leoš Janáček

Premiere:
18. Mär 2023
Weitere Vorstellungen:
Mär: 23, 29
Apr: 14, 16, 19, 21, 29
Mai: 12, 14 (zum letzten Mal)
Tickets

Aktuelles

Auch in diesem Jahr versüßt die Oper Graz die Vorweihnachtszeit mit 24 spannenden Preisen hinter 24 Türchen! Jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen unseres Online-Adventkalenders, hinter dem sich eine neue Gewinnfrage versteckt. 

Ein Opern-Miniabo ist das ideale Weihnachtsgeschenk für alle Kulturliebhaber:innen und im Besonderen für Fans von Oper, Operette, Musical und Ballett.

Für das Ballett „Zum Sterben zu schön“ von Jo Strømgren zu Musik von Franz Schubert, Robert Schumann, Frédéric Chopin und anderen sowie für Giuseppe Verdis „La Traviata“ wird es wegen Begeisterung des Publikums einige Zusatzvorstellungen geben!

Seit dem 24. Februar greift Russland die Ukraine militärisch an. Mit großer Sorge verfolgen wir diesen Krieg gegen einen souveränen demokratischen Staat in Europa.