Open Menu Open Menu Close Menu Open Calendar Open Calendar Close Calendar Activate search Activate search Search activated slide navigation in
Shape of Oper Graz
Shape of Oper Graz
Teaser Bild:
Giuseppe Verdi

La traviata

Melodramma in
drei Akten (1853)

Libretto von
Francesco Maria Piave

In italienischer Sprache
mit deutschen Übertiteln

 

Uraufführung am
6. März 1853 in Venedig,
Teatro La Fenice

Eine Koproduktion
mit der English National
Opera

Einen Sessel und ein paar Vorhänge, mehr benötigt Regie-Star Peter Konwitschny nicht, um einen unaufhaltsamen Sog zu erzeugen. Seine legendäre Inszenierung von La traviata kehrt ein letztes Mal zurück auf die Bühne des Grazer Opernhauses. Klar auf die Titelheldin fokussiert, erzählt Konwitschny die tragische Liebesgeschichte der todkranken Pariser Kurtisane in unvergleichlicher Intensität.

Violetta Valery ist das Zentrum der Pariser Amüsiergesellschaft, doch ein Schatten liegt über ihrem scheinbar unbekümmerten Leben. Sie ist unheilbar krank.
Auf einer Feier trifft sie den schüchternen Alfredo. Die beiden verlieben sich. In der Hoffnung, noch einmal ein neues Leben beginnen zu können, wendet sie sich von ihrem früheren Dasein ab und zieht mit ihm aufs Land. Doch die Verbindung steht auf tönernen Füßen.
Der Vater Alfredos setzt Violetta unter Druck, die Beziehung zu beenden, um den guten Ruf der Familie nicht zu schädigen. Sie gibt dem Drängen nach, Alfredo ist erschüttert – und die Krankheit Violettas schreitet unaufhaltsam fort. Zu spät erkennt Alfredo den wahren Grund ihrer Abkehr.
Als Koproduktion mit der English National Opera im Jahre 2011 entstanden, hat die Inszenierung Peter Konwitschnys bis heute nichts an Kraft eingebüßt. Wie durch ein Brennglas wird der unaufhaltsame Niedergang der Protagonistin verfolgt, deren tragisches Dahinscheiden Verdi meisterhaft schon in der Ouvertüre anklingen lässt.
Mit der international umjubelten Produktion kehrt auch James Rutherford, der schon bei der Premiere in der Rolle des Giorgio Germont zu erleben war, zurück an die Oper Graz. Der stilkundige Verdi-Dirigent Matteo Beltrami wird die Produktion erneut musikalisch leiten.

Altersempfehlung: 13+

Vorstellungen

Wiederaufnahme So. 06.10.2024 18:00 bis ca. 19:45 Opernhaus Hauptbühne
€ 8 bis € 86 Tickets Oper Graz Logo
Fr. 11.10.2024 17:30 bis ca. 19:15 Opernhaus Hauptbühne
€ 7 bis € 81 Tickets Oper Graz Logo
So. 20.10.2024 18:00 bis ca. 19:45 Opernhaus Hauptbühne
€ 5 bis € 75 Tickets Oper Graz Logo
Sa. 02.11.2024 19:30 bis ca. 21:15 Opernhaus Hauptbühne
€ 7 bis € 81 Tickets Oper Graz Logo
Zum letzten Mal So. 10.11.2024 15:00 bis ca. 16:45 Opernhaus Hauptbühne
€ 5 bis € 75 Tickets Oper Graz Logo
Musikalische Leitung: Matteo Beltrami
Inszenierung: Peter Konwitschny
Szenische Einstudierung: Florian Kutej
Bühne und Kostüme: Johannes Leiacker
Licht: Daniel Weiss / Helmut Weidinger / Joachim Klein
Dramaturgie: Bernd Krispin / Bettina Bartz / Christin Hagemann
Violetta Valery: Galina Cheplakova
Alfredo Germont: Alexey Neklyudov
Giorgio Germont: James Rutherford
Flora Bervoix: Sofia Vinnik
Annina: Neira Muhić
Baron Douphol: Markus Butter
Marquis d'Obigny: Will Frost
Doktor Grenvil: Daeho Kim
Giuseppe: Christian Scherler
Ein Dienstmann: Richard Jähnig / Sangyeon Chae